E-Mail


Generalversammlung mit Neuwahlen am 7. März 2020 beim Simandl


Von links Kassier Thomas Plattner, KBI Hans Walch, Jugendwart Marco Flenkenthaler, Kassenprüfer Meier Gerhard, Bürgermeister Michael Diewald, 2. Vorstand Andreas Maier, Gerätewart Florian Schachtner, Stv. Kdt. Hans Flenkenthaler, Jugendwartin Michelle Nagl, Schriftführer Franz Baumgartner, Atemschutzwart Thomas Härtl, Kdt. Peter Eder, Vorstand Johann Plattner


Zur Generalversammlung mit Neuwahlen am 7. März 2020 begrüßte Vorstand Johann Plattner den Bürgermeister Michael Diewald, den 3. Bürgermeister Heribert Knab, die Gemeindesekretärin Astrid Bruckmann sowie von der Landkreis-Feuerwehrführung den Kreisbrandinspektor Hans Walch. Auch ein herzliches Willkommen den 38 erschienenen Mitgliedern darunter 3 Ehrenmitglieder.

Ebenfalls bedankte sich Plattner beim Vereinswirt Karl-Heinz Bichlmeier und bei der Jägerschaft für die Spenden an den Verein.

Nach dem Essen berichtete der Kommandant über 5 Brände, 2 Technische Hilfeleistungen und zwei Sicherheitswachen. Leider konnte ein Motorradfahrer bei einem Einsatz nur noch Tod geborgen werden. Im Berichtsjahr wurden 11 Übungen und drei Atemschutzübungen in der Atemschutzanlage in Vilshofen durchgeführt.

 

Am Motorsägenkurs am 19. Und 20.April haben teilgenommen:

Eder Lukas, Eder Peter, Härtl Thomas, Meier Gerhard, Nagl Michelle, Plattner Thomas und Reidl Maximilian.

 

Das Leistungsabzeichen am 08.Juni 2019 haben abgelegt:

Flenkenthaler Hans, Flenkenthaler Simon, Schachtner Florian, Zitzlsperger Andreas

 

Am Kinderferienprogramm im August haben 21 Kinder teilgenommen

 

Zurzeit haben wir 5 Jugendliche in der Jugendfeuerwehr die haben am:

Bayerisches Jugendleistungsabzeichen in Pocking,

Jugendzeltlager in Kirchberg v.W, und am Wissenstest teilgenommen.

Dank an unsere Jugendwartin Nagl Michelle für die gute fachliche Betreuung!

Die geplanten Ausflüge und Veranstaltungen sind wegen dem Corona-Virus abgesagt.

 

Schriftführer Franz Baumgartner berichtete über die Teilnahme an allen Kirchlichen und Vereinsfesten der Gemeinde, außerdem haben wir an drei Überörtlichen Feuerwehrfesten teilgenommen.

Der Mitgliederstand setzt sich zusammen aus

33 Aktiv, 6 Jugendliche, 28 Passiv, 83 Fördernde und 5 Ehrenmitglieder

Wir verzeichnen zwei Eintritte und leider sind auch zwei Mitglieder verstorben.

 

Kassier Thomas Plattner berichtete über eine solide Kassenlage des Vereins im Kalenderjahr 2019. Die Kassenprüfer Bianca Neumaier und Gerhard Meier haben die Kasse geprüft und keine Beanstandungen festgestellt. Nach Aussage von Gerhard Meier ist die Kasse in einem übersichtlichen und lückenlosen Zustand, er beantragte die Entlastung der Vorstandschaft, die von der Mitgliederversammlung einstimmig gewährt wurde.

Die Satzung wurde einstimmig von der Mitgliederversammlung dahin geändert, dass Jugendliche bis zum vollendeten 18. Lebensjahr keinen Mitgliedsbeitrag zahlen müssen.

Bei den anschließenden Neuwahlen die Bgm. Diewald mit Unterstützung von Astrid Bruckmann und zwei Wahlhelfern leitete, wurden alle Vorstandsmitglieder einstimmig wiedergewählt.

Kommandant Peter Eder, Stv. Kommandant Johann Flenkenthaler jun., 1. Vorstand Johann Plattner 2.Vorstand Andreas Maier, Kassier Thomas Plattner, Schriftführer Franz Baumgartner, 1. Jugendwartin Michelle Nagl, 2. Jugendwart Marco Flenkenthaler, Beisitzer Thomas Härtl und Florian Schachtner, Kassenprüfer: Bianca Neumaier und Gerhard Meier

Der Bürgermeister bedankte sich in seinem Grußwort für die vielen geleisteten Arbeitsstunden bei Einsätzen, Übungen und Reparaturen an den Gerätehäusern.

Auch ist er stolz auf unsere Jugendfeuerwehr in Zeiten wo der Einsatz für das Ehrenamt immer stärker in den Hintergrund gerät.

 

KBI Hans Walch sprach in seinem Grußwort das für 2021 geplante Feuerwehrfest an und meinte, das wichtigste bei einem so großen Fest ist, dass man sich nachher noch in die Augen sehen kann. Ebenfalls bedankte er sich für die Einsatzbereitschaft den aktuellen Ausbildungsstand und die gute Jugendarbeit der Wehr.

Er betonte auch, dass das Beseitigen von Windbruch sehr gefährlich sein kann und wir nur die nötigsten Arbeiten erledigen sollten. Das Aufarbeiten verschaltete Bäume sollten wir nur den Profis überlassen. Das Coronavirus könnte uns noch erhebliche Probleme bereiten jedoch die Bekämpfung einer Epidemie wird nicht Aufgabe der Feuerwehren sein, wogegen bei der Bekämpfung der Afrikanischen Schweinepest die Feuerwehren mit einbezogen werden konnten. Der KBI Bedankte sich auch bei der Gemeinde für die gute Zusammenarbeit und die hervorragende Unterstützung der Feuerwehren in ihrem Bereich. Zum Schluss wünschte er der Feuerwehr noch alles Gute für das anstehende Fest.

 

Der Vorstand teilte mit, dass am 7. November das Patenbitten in Atzing stattfindet.

Die wichtigsten Verträge für das 150-jährige Gründungsfest z.B. Brauerei, Musiker, Fieranten sind schon unter Dach und Fach. Der Termin für die Anprobe der Uniformen wird rechtzeitig bekanntgegeben.

Plattner bemängelte, die geringe Zahl der Teilnehmer bei kirchlichen Veranstaltungen vor allem Fahnenträger unter den Jugendlichen findet man kaum mehr. 

 


 



4782